Ev. Gartenkirche - Hannover

Die Gartenkirche in Hannover wurde vom neugotischen Architekten Eberhard Hillebrand 1891 erbaut. Bei einem Bombenangriff des 2. Weltkrieges im Oktober 1943 wurde die Kirche fast vollständig zerstört und erst 1949 wieder aufgebaut. Nach fast zweijähriger Bauzeit und einer umfassenden Innenrenovierung erstrahlen Kreuzrippengewölbe und Schlusssteine nun wieder in ihrer ursprünglichen Farbgebung. Im Zuge der Renovierungsmaßnahmen wurde auch die gesamte Technik auf den neuesten Stand gebracht. Zentrum der neuen Übertragungsanlage ist der durch Seis Akustik entwickelte Digital-Automatikmischer SDM8-2 mit eigener Software, frei programmierbaren Speicherplätzen, Laufzeitkorrektur (Delay), digitalem EQ, elektronischer Mikrofonsprachsteuerung und automatischer Lautstärkekorrektur. Darüber hinaus versorgt eine moderne Induktive Höranlage (Induktionsschleife) nach IEC 118-4 alle Kirchenbesucher mit Hörgerät und bietet auch dieser Besuchergruppe die Möglichkeit wieder am Gottesdienst teilzuhaben.

PLZ: D-30171